NE-Aktuelles NE-Fondsnews NESTOR Australien

NESTOR Australien - Quartalsbericht 1/2018

Das erste Quartal des Jahres 2018 war außergewöhnlichem – extremem Optimismus für die Weltwirtschaft und in den Aktienmärkten im Januar, gefolgt von großer Ernüchterung und weltpolitischer Unsicherheit. DAX wie S&P schlossen praktisch zu Quartals-Tiefstkursen.

Auch der australische Index verlor währungsbereinigt 8,75% - der NESTOR Australien Fonds konnte zwar outperformen, gab jedoch ebenfalls um gut 5% nach. Dazu trug der fallende Austral$ mit einem Minus von fast 4% in erheblichem Maße bei.

Innerhalb des NESTOR Australien Fonds wurden Aktien aus dem Lithium-Bereich zu starken Kursen glattgestellt – das Thema bleibt sehr interessant, aber der Sektor war überbewertet. Lediglich die langfristige Position in Mineral Resources wird beibehalten. Zum Ende des Quartals wurden ebenfalls einige Aktien aus dem Nicht-Resources-Bereich wie Bingo Industries und Origin Energy verkauft, um die Cash-Position zu erhöhen. Für die große und sehr lange gehaltene Position in Finders Resources wurde das Übernahmeangebot widerstrebend angenommen.

Die Situation ist zurzeit recht unübersichtlich – steigende Zinsen (normalerweise positiv für die Rohstoffmärkte) stehen stark politisch geprägten Börsen gegenüber. US-Drohungen mit Handelsbeschränkungen belasten die gute Stimmung in den wichtigsten Volkswirtschaften und die Russland-Sanktionen sorgen für ungewöhnliche Volatilität an den Rohstoffmärkten. Wieder steigende nationalistische Tendenzen in vielen Ländern erhöhen die Risiken, nicht nur im Rohstoffbereich. Grundsätzlich bleiben wir positiv für Metalle: Die steigenden Unsicherheiten, sowie leicht inflationäre Tendenzen in einigen Märkten  lassen uns aber wieder vermehrt auf Goldminen schauen.